Stadtgebietsweite Überflutungsberechnung für die Stadt Erkrath

Die Ermittlung von Grundlagendaten zur Überflutungsgefährdung ist eine wichtige Voraussetzung für die effiziente Entwicklung von Konzepten und Maßnahmen zur Überflutungsvorsorge.

  • 03 August
  • 30 Besucher

Vor diesem Hintergrund ermittelt die Dr. Pecher AG zurzeit potenzielle Überflutungsflächen für das Stadtgebiet von Erkrath. Die Berechnung der Wasserstände und Fließgeschwindigkeiten erfolgt mit einem bidirektional gekoppelten 1D/2D Kanalnetz- und Oberflächenabflussmodells unter Einsatz der Software DYNA/GeoCPM. Mit einer Flächengröße von rd. 1700 ha und einer flächendeckenden Auflösung in 2 m² große Oberflächenelemente (Dreiecke) setzt das gekoppelte Modell neue Maßstäbe bei der gemeinsamen Abbildung von Abflüssen im Kanal und auf der Oberfläche. Durch innovative Ansätze bei der Abflussbildung – Abflussbildung sowohl über das Oberflächenmodell („direkte Beregnung der Oberfläche“)  als auch über das Kanalnetzmodell (Dachflächen) – werden Überflutungsprozesse realitätsnah abgebildet. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen